Oecotherm Kaltensundheim
  wandstrahlungglasfugenrandleistenheizpaneelestahlheizleisten
     
  Wandschalenheizung  
   
 

Prinzipielle Funktionsweise

Oecotherm Wandschalenheizung ist eine Heiztechnik, bei der intelligent temperierte Wandschalen Strahlungswärme abgeben und damit ein optimales Raumklima erzeugen.
Vom Grundsatz her ist es eine Niedertemperatur-Heizung, deren Vorlauf selten 45°C übersteigen muss. Dies erlaubt positive Energiebilanzen.

Hinsichtlich Raumtemperierung und Raumklima ist Strahlungswärme der herkömmlichen Beheizung durch aufgeheizte strömende Raumluft grundsätzlich überlegen.
Staubanteile in der Luft werden deutlich verringert, angenehme Temperaturen an allen Punkten des Raumes und Konstanz der Temperatur sind deutliche Vorteile. Deshalb temperiert man heute Räume mit sensiblen Gütern gern mit solchen Systemen. Besonders prägendes Beispiel hiefür sind Museen mit ihren wertvollen Kunstschätzen und Kulturgütern.
Wandstrahlungsheizung
 
     
  Aber auch im Wohnbereich, in Kindergärten, Schulen, Bürogebäuden und Gesundheitseinrichtungen nutzt man zunehmend die Vorzüge solcher Strahlungswärme. Denn längst ist bekannt, dass nicht die Raumtemperatur allein das Wohlbefinden bestimmt, sondern nur die Einheit von Raum-, Fußboden- und vor allem Wandtemperatur. Nur wenn alle Komponenten einen engen Rahmen von Temperaturwerten einhalten, ist Behaglichkeit garantiert. Ausdrücke wie "Gesunde Wärme" und "Heizen wie die Sonne arbeitet" verdeutlichen das Streben nach wohligem Raumklima.  
     
 
Ein weiterer Vorzug gegenüber den heute üblichen Konvektions- oder Raumlufttechniken besteht darin, dass die Wärmeenergie konsequent zu den Stellen geführt wird, wo Wärmebedarf besteht. Dies sind vornehmlich die Wände. Sie strahlen dann in einer dem Bewohner angenehmen Weise. Selbstverständlich können Wände durch integrierte Rohrsysteme für Heizmedien temperiert werden. Das bezeichnete System jedoch zeichnet sich dadurch aus, dass die Wandschale durch strömende Luft temperiert wird.

Die Temperierungselemente ist eine Vorsatzschale vor der eigentlichen Bauwerkswand, bestehend aus oberem Trennelement, mittlerem Trennelement und unterem Trennelement. Diese werden an Trägerelementen aus Holz befestigt. Die raumseitige Abdeckung besteht wahlweise aus Gipskarton, Fermacell, Naturstein, Marmor oder  Holzwerkstoff. Sie sind raumseitig diffusionsoffen ausgeführt. Mit dem Material der Abdeckung können Räume gestaltet werden.
Wandstrahlungsheizung
 
     
  Im Raum der Schale zirkuliert erwärmte Luft in konsequent ausgebildeten Strömungskanälen. Diese Aufgabe übernehmen Luftschächte und ein oberer und unterer Umkehrraum. Allein die Heizleisten über dem unteren Umkehrraum unterbrechen die vollständige Ausbildung der Strömungskanäle. Dadurch bestehen geordnete Strömungsverhältnisse an allen Punkten in der Schale. Für die Ausbildung der Luftschächte werden umweltfreundliche und wieder verwertbare Werkstoffe wie Wellpappenelemente eingesetzt. Sie haben zudem günstige Wärmedämmeigenschaften bei der Trennung des vorderen und hinteren Strömungskanals. Details dieses beschriebenen Aufbaus wurden zum Patent angemeldet.

Die durchdachten Strömungsverhältnisse der erwärmten Luft bewirken, dass die Temperierung der Schale von unten nach oben mit einem solchen Temperaturgefälle erfolgt, wie es für die Behaglichkeit in einem Raum erforderlich ist, viel Wärmestrahlung im Fußbodenbereich, wenig Strahlung an der Decke.
 
     
 
Im hinteren Schacht strömt die Luft mit geringer Temperatur zurück. Sie strömt dabei an der Außenwand entlang, temperiert diese und hält sie trocken, ohne sie zu beheizen.
Überwiegend ist es nicht erforderlich, das Bauwerk zusätzlich zu dämmen. Kann im Ausnahmefall die Vorsatzschale nicht diffusionsoffen ausgeführt werden, so muss dies die Bauwerkswand sein.

Die Oecotherm-Wandschalenheizung zeichnet sich durch Montagefreundlichkeit aus. Sie wird komplett aus einer Hand in kurzer Zeit mit umweltfreundlichen Materialien erstellt und kann an unterschiedliche bauliche Gegebenheiten angepasst werden.
Wandstrahlungsheizung
 
     
  Von großem Vorteil sind weiter die geringen Nachfolgekosten. Hinsichtlich Hygiene, Reinigung, malermäßiger Instandsetzung oder gar notwendigem Austausch der Heizkörper wegen ihrem äußeren Zustand ist die Wandschalenheizung unbestritten vorteilhaft.  
   
l Sitemap l Impressum l